GPS & Videosynchronisation

Erfassen und geben Sie mehr GNSS-Signale wieder als jemals zuvor

Ein großes Problem beim Testen von GNSS-Produkten wie Navigationsgeräten ist es, die Auswirkungen externer Bedingungen auf Ihr Gerät zu verstehen.

Warum genau gab es an einem bestimmten Zeitpunkt im Test einen Ausfall oder eine Mehrwegereflexion und was hat dies verursacht?

Die Entwicklung und Verbesserung von GNSS-Geräten ist komplizierter, wenn die Ursachen der Auswirkungen nicht vollständig verstanden werden. Wenn Sie jedoch genau verstehen, warum ein Fehler aufgetreten ist, kann die Entwicklung viel schneller vonstatten gehen.

Video VBOX & LabSat für synchronisiertes Video

Das gleichzeitige Filmen des Tests ermöglicht es Ingenieuren, die Umgebung, in der der Test stattfand, zu sehen und so die Ursachen für einige der Ergebnisse besser nachvollziehen zu können. Bei der Wiedergabe kann es jedoch leicht vorkommen, dass das Video nicht mit dem zu testenden Gerät synchron ist, was zu Verwirrung führt.

Ein einzigartiges Merkmal des LabSat GNSS-Simulators ist die Fähigkeit, gleichzeitig mit den GNSS-HF-Signal Videodaten abzuspielen. Dies wird mit der leistungsstarken Racelogic Video VBOX erreicht, die bis zu vier Bullet-Kameras verwendet und die Möglichkeit bietet, Daten aus verschiedenen Quellen zu protokollieren und diese auf dem Video grafisch zu überlagern.

Was bedeutet das für das Testen von GNSS-Geräten?

Entwickler können Ihre Testroute filmen und synchron mit den aufgezeichneten GNSS-HF-Daten als Video wiedergeben. Das Video gibt, zusammen mit den grafisch überlegten Daten, einen einzigartigen Einblick in die Testbedingungen, die während der Aufnahme vorherschten und ist ideal für die Entwicklung von GNSS-basierten Systemen.

Sie können damit auch Geräte auf Messen und in Schulungen demonstrieren.

Einrichten für die Video- und Datensynchronisation

Die Video-VBOX wird einfach zur gleichen Zeit wie LabSat im Testfahrzeug platziert, und die interne GPS-Einheit versieht das Video mit einem Zeitstempel, damit die HF-Daten bei der Wiedergabe mit dem Video synchronisiert werden können.

Das Video läuft aber nicht nur perfekt synchronisiert ab, dem Bild können auch während der Testfahrt aufgezeichnete GNSS-Daten (und Daten aus anderen Quellen) grafisch überlagert werden.

Sie können das Video anhalten oder vorwärts und rückwärts springen. Wenn Sie die Wiedergabetaste erneut drücken, springt das Video automatisch an die neue synchronisierte Position.

Video: LabSat gibt die aufgezeichneten GNSS-Daten über ein Navigationsgerät wieder und das synchronisierte Video über einen PC.

Eine leistungsstarke Testumgebung

Da Video VBOX auch ein GPS-Datenlogger mit CAN ist, können Sie viele andere Signale gleichzeitig aufzeichnen und diese dem Video überlagern. Hierdurch entsteht eine sehr leistungsfähige Testumgebung.

Alle überlagerten Grafiken können mit der im Lieferumfang enthaltenen Software angepasst werden.

Das Video, in zeitlicher Übereinstimmung mit der GNSS HF-Wiedergabe, gibt Ingenieuren wertvolle Informationen über die realen Bedingungen, die während der Aufnahme auftreten.

Mit einem LabSat-Experten sprechen?

Kontaktieren Sie uns und einer unserer Experten wird sich innerhalb von 48 Std. bei Ihnen melden.

Benötigen Sie Produktsupport?

Greifen Sie auf Kurzanleitungen, Benutzerhandbücher, Systemarchitekturpläne, Videos, die Wissensdatenbank und vieles mehr zu.

feedback