GPS III mit LabSat aufzeichnen und wiedergeben

Anfang dieses Monats wurde der erste GPS III-Satellit (SVN74) von der US Air Force Second Space Operations (2SOPS) als funktionsfähig eingestuft und sendet aktiv ein neues ziviles GPS-Signal, das als L1C identifiziert wurde.

Als Teil der zukunftssicheren Technologie können alle LabSat-Geräte das L1C-Signal (übertragen im L1-Band mit 1575,42 MHz) für Empfänger- und Gerätetests aufzeichnen und wiedergeben. Die erhöhte Bandbreite von LabSat 3 Wideband ermöglicht die Erfassung des gesamten L1C-Signals, das aufgrund der unterschiedlichen Signalstruktur des L1C im Vergleich zum alten L1 C/A-Signal für bestimmte Tests erforderlich sein kann.

Es ist geplant, dass das L1C-Signal schließlich das vorhandene L1C / A-Signal für Zivilpersonen ablöst und beide auf derselben Frequenz übertragen werden. Die L1C-Codes sind jedoch zehnmal länger als L1 C/A, was die Störfestigkeit erhöht. Es ist das erste GPS-Signal, das vollständig mit Galileo kompatibel ist.

feedback